Logo Maria Rosenberg

Religiös-spirituelle Aspekte von Bühnenwerken:

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 21.09.2019
9:30 - 17:00

Kategorien


1. Engelbert Humperdinck ist mit seiner Märchenoper Hänsel und Gretel ein ebenso bedeutendes wie populäres Werk gelungen. Besonders mit dem »Abendsegen« und der Einbeziehung eines zauberhaften Engelreigens zum
Schutz der Kinder im Wald ist eine spirituelle Dimension geöffnet, die – bühnentechnisch gut dargestellt – ihre Wirkung auf Kinder wie Erwachsene gleichermaßen entfaltet.
2. Gotthold Ephraim Lessing (1729 – 1781) beleuchtet in diesem Theaterstück das Verhältnis der drei großen monotheistischen Religionen zueinander. Deshalb lässt Lessing sein Drama in Jerusalem spielen, um wichtige Einsichten für das Zusammenleben aufzuzeigen und zu reflektieren.
Dem Seminar liegen für beide Bühnenwerke mustergültige historische Aufnahmen in Bild und Ton zugrunde. Kommentierte Ausschnitte daraus machen eine lebendige Begegnung mit zwei bedeutenden Kunstwerken möglich
und lassen die jeweils gegebene spirituelle Botschaft aufscheinen.

Leitung: Prof. Dr. Antonius Sommer (Heidelberg)
Kosten: 40,– € inkl. Verpflegung