Logo Maria Rosenberg

Guiseppe Verdis „Nabucco“ – Monument des Glaubens

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 18.04.2020
9:30 - 16:30

Kategorien


Die Oper „Nabucco“ von Guiseppe Verdi (1813 – 1901) erzählt, wie die Israeliten in Babylonische Gefangenschaft geraten und wie diese mit Gottes Hilfe schließlich beendet wird. Sie thematisiert neben den Themen Gefangenschaft, Liebe, Verrat und Vergebung vor allem Gottvertrauen und Zuversicht auf Gottes Hilfe, worin das Volk der Hebräer immer wieder geprüft und wankend wird.

Inhalt und religiöser Gehalt des Werkes werden erläutert und besprochen. Dazu werden Video-Ausschnitte aus einer eindrucksvollen Aufführung der Oper im Großbild vorgestellt. Für die Teilnahme werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Leitung: Prof. Dr. Antonius Sommer (Heidelberg)

Kosten: 42 € inkl. Verpflegung