Logo Maria Rosenberg

Großes Wallfahrtsfest (Rosenberger Tage)

In der Woche nach Pfingsten findet in Maria Rosenberg (Waldfischbach-Burgalben) das traditionsreiche Große Wallfahrtsfest statt, fünf Tage lang und wieder mit einem Angebot für alle Generationen. Von Mittwoch, 31. Mai, bis einschließlich Sonntag, 04. Juni, wird eine Vielfalt an Gottesdiensten und Veranstaltungen angeboten –„für Jung und Alt, für Traditionsverbundene und Neugierige, für Glaubende und Sinnsucher“, wie Rosenberg-Direktor, Pfarrer Volker Sehy, betont.

Am Mittwoch, 31. Mai, wird Bischof Karl-Heinz Wiesemann im Wallfahrtshof dem Pontifikalamt vorstehen. Die durch die Rosenberger Schola musikalisch gestaltete Messe beginnt um 19:00 Uhr. Zuvor wird es ab 18:00 Uhr auf dem Wallfahrtshof Gelegenheit geben, sich auszusprechen und zu beichten. An die Festmesse schließt sich die Lichterprozession zur Lourdesgrotte an: ein erster emotionaler Höhepunkt der Rosenberger Tage.

Der Pilgermesse des „Rosenberger Landes“ am Donnerstag, dem 01. Juni, um 10:00 Uhr in der Wallfahrtskirche steht Pfarrer Franz Ramstetter (Rodalben) vor; Pfarrer Matthias Leineweber (Waldfischbach) hält die Predigt. Um 11:00 Uhr beginnt im Wallfahrtshof die Wallfahrt für Menschen mit Beeinträchtigungen. Den Wortgottesdienst werden die Kimmle-Stiftung, das Haus Moosalb sowie die Gruppe „Schöpfung bewahren“ gemeinsam gestalten. Danach gibt es ein Fest im Hof, das „ganz im Zeichen der Inklusion“ steht, hebt die Leiterin des Tagungshauses, Natalie Schehr, hervor. Ab 13:30 Uhr heißt es wie schon seit 2020 „Maria on Tour“: Diakon Frank Bodesohn und Pfarrer Volker Sehy bringen das Rosenberger Gnadenbild wieder in Seniorenheime der Umgebung.

Am Freitag, dem 02. Juni, stehen die Kranken im Mittelpunkt. Im Rahmen der Pilgermesse um 10:00 Uhr wird allen, die es wünschen, das Sakrament der Krankensalbung gespendet. Um 19:00 Uhr wird in der Wallfahrtskirche ein Heilungsgottesdienst gefeiert, der musikalisch mit Lobpreis gestaltet ist. Beide Feiern wird Pfarrer Frank Cöppicus-Röttger aus Radstadt leiten. Bereits ab 11:00 Uhr ist die Gnadenkapelle durchgehend, Tag und Nacht, bis Sonntag, 17:00 Uhr für das stille Gebet vor Jesus im eucharistischen Brot geöffnet.

Am Samstagnachmittag, dem 03. Juni, findet die traditionsreiche Kommunionkinderwallfahrt statt. Sie beginnt um 14:00 Uhr mit einer Kindermesse, danach wird ein Team Workshops und Spiele anbieten. Den Abschluss bildet eine Andacht mit Einzelsegnung an der Lourdesgrotte.

Am Dreifaltigkeitssonntag, 04. Juni, enden die Rosenberger Tage. Weihbischof Otto Georgens wird um 10:00 Uhr im Wallfahrtshof einem Pontifikalamt vorstehen. Gleichzeitig bildet die Messe den Abschluss der Rosenberger Musiktage. Das Ensemble Stimmgewandt unter Leitung von Michael Marz, ein Bläserensemble sowie Christian Payarolla an der Orgel werden die Messe musikalisch gestalten. Zugleich findet ein Kindergottesdienst mit Christine Schneider statt. Mit der Marienandacht um 14:00 Uhr an der Lourdesgrotte schließt dann das diesjährige Große Wallfahrtsfest.