Logo Maria Rosenberg

Gebetskurs online

Er findet nicht wie ursprünglich geplant auf dem Rosenberg selbst, sondern im virtuellen Raum statt, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von zu Hause aus miteinander in Kontakt treten, einander sehen und miteinander sprechen können. An sechs Mittwochabenden bis zum 27. Mai werden online die einfachsten Grundlagen des Gebets behandelt, wie etwa Anbetung, Fürbitte oder Ausdauer im Gebet. Der Gebetskurs „at home“ steht unter der Leitung von Kaplan Matthias Schmitt und Pfarrer Volker Sehy.

In dieser herausfordernden Zeit taucht bei vielen die Frage auf, wie das geht: mit Gott in Verbindung zu kommen, mit ihm zu reden, ihn zu hören“, so Kaplan Schmitt, der im letzten Jahr in der Pfarrei Contwig mit diesem Kurs bereits gute Erfahrungen gemacht hat. Grundlage des Kurses sind kurze Filme mit dem Mitgründer der Gebetsbewegung 24-7 Prayer, Pete Greig, über das Vaterunser. „Die Filme regen zum Gespräch an und führen zum praktischen Ausprobieren,“ so Kaplan Schmitt.  „Den Film anschauen, sich über das Gesehene austauschen und miteinander beten ist auch über eine Konferenz-App möglich“, so Pfarrer Sehy. „Diese werden wir vom Rosenberg allen Interessierten zugänglich machen.“

Weitere Infos und Anmeldung bis Dienstag, 21. April, unter info@maria-rosenberg.de oder 06333/923200. Das erste Treffen dient dazu, den Kurs kennenzulernen. Für die weiteren fünf Abende wird eine einmalige Spende erbeten.

Für die beiden Geistlichen ist dieser Online-Kurs eine neue, spannende Erfahrung. „Wir vom Rosenberg wollen uns weiterentwickeln, Neues ausprobieren“, so Pfarrer Sehy. „Wir sehen die Chance, damit auch Menschen zu erreichen, die aus verschiedenen Gründen nicht den Weg auf den Rosenberg gefunden hätten“, ergänzt Kaplan Schmitt. „Darauf freuen wir uns.“